Schriftgröße
A A A

HessenChemie führt ab 01.04.17 die VhU-Geschäftsstelle Wiesbaden-Rheingau-Taunus

Jürgen Funk wird Geschäftsstellenleiter // Nora Hummel verantwortet die soziale Selbstverwaltung

30.03.2017
Frankfurt am Main. Der Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V. (HessenChemie) übernimmt ab dem 1. April 2017 die regionale Vertretung der VhU für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis sowie die Schule-Wirtschaft-Aktivitäten in diesem Bereich. Darüber hinaus wird die neue VhU-Geschäftsstelle den regionalen Beirat betreuen.
Neben den VhU-Geschäftsstellen in Kassel, Wetzlar, Fulda, Frankfurt, Hanau und Darmstadt ist die VhU nun auch in der Landeshauptstadt mit einer eigenen Geschäftsstelle vertreten.

„Wir freuen uns sehr, dass HessenChemie als neuer und zweitgrößter Mitgliedsverband der VhU von nun an die Leitung der Geschäftsstelle im Westen Hessens übernimmt“, erläuterte VhU-Hauptgeschäftsführer Dirk Pollert.

Neuer Geschäftsstellenleiter wird Jürgen Funk, Geschäftsführer Verbandskommunikation und politische Öffentlichkeitsarbeit bei HessenChemie. Unterstützt wird er dabei von der Geschäftsführerin Recht und Personalpolitik Nora Hummel, die zukünftig die Betreuung des arbeitgeberseitigen Engagements im Rahmen der sozialen Selbstverwaltung verantwortet.

„Mit unserem kompetenten Team von HessenChemie sind wir bestens gerüstet, die Belange der Wirtschaft in Wiesbaden-Rheingau-Taunus gegenüber Politik und Öffentlichkeit mit starker Stimme zu vertreten“, sagte Dirk Meyer, Hauptgeschäftsführer von HessenChemie. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in und mit der VhU.“




Bitte richten Sie Ihre Fragen an:

Dr. Ulrich Kirsch
Geschäftsführer Kommunikation und Presse, Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e. V. (VhU) - Telefon: 069 95808-150, Mobil: 0172 7120373, E-Mail: ukirsch@vhu.de

oder

Jürgen Funk
Geschäftsführer Verbandskommunikation und politische Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V. , Telefon: 0611 7106- 49, Mobil: 0162 2710649, E-Mail: funk@hessenchemie.de

Zu den weiteren Meldungen