Schriftgröße
A A A

VhU zur Präsidenten-Wahl in Frankreich

08.05.2017
pollert156.jpgFrankfurt am Main. "Frankreich ist drittwichtigster Handelspartner der hessischen Wirtschaft. Wir freuen uns, dass mit Emmanuel Macron ein ausgewiesener Wirtschaftsexperte das Rennen gemacht hat. Frankreich kann nur durch Strukturreformen ein nachhaltig höheres Wirtschaftswachstum und mehr Beschäftigung erreichen. Das ist gut für Frankreich und für seine Handelspartner. Wir wünschen Herrn Macron und Frankreich viel Erfolg", erklärte Dirk Pollert, Hauptgeschäftsführer der VhU.
Die VhU freue sich über ein positives Signal für Europa, gerade nach der Brexit-Entscheidung. Die Grundfreiheiten in der EU - freier Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital - sind auch die Grundlagen für den wirtschaftlichen Erfolg aller EU-Mitgliedstaaten, sagte Pollert.

Zu den weiteren Meldungen