Ansprechpartner

Jörg Feuchthofen
Jörg Feuchthofen
Bildungs- und Gesellschaftspolitik
Tel: 069 95808-210
E-Mail: JFeuchthofen@vhu.de

Einladung zum 34. Vhu-Bildungsforum

pdf_button.jpg

34. VhU - Bildungsforum:

Bildung digital – Von der Strategie zur Praxis


Sehr geehrte Damen und Herren, die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche ist eine Mega-Herausforderung für alle Bereiche des Bildungswesens. Um die Chancen zu nutzen und die Risiken zu beherrschen, müssen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden, die zur erfolgreichen Teilhabe an einer digitalisierten Gesellschaft und Arbeitswelt befähigen.


Im vergangenen Jahr wurden grundlegende Weichen in der Bildungspolitik gestellt. Die Kultusministerkonferenz verabschiedete die Langzeitstrategie „Bildung in der digitalen Welt“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellte seinerseits für den Bund die Strategie „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ vor. Bund und Länder wollen hierauf aufbauen.


Der Handlungsbedarf ist groß. Vor kurzem stellte der renommierte Direktor des Hasso-Plattner-Instituts fest, dass „die Digitalisierung trotz ihres ungeheuren Potenzials noch keinen relevanten Einzug in das deutsche Bildungs- und Wissenschaftssystem gehalten habe“. Wir freuen uns daher, mit Matthias Graf von Kielmansegg einen ausgewiesenen Fachmann gewonnen zu haben, der aus der Sicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Grundlinien der Digitalisierung in der Bildung vorstellen wird.


Dabei stehen 5 Handlungsfelder im Vordergrund:

  • digitale Bildung vermitteln
  • digitale Infrastrukturen auf- und ausbauen
  • einen zeitgemäßen Rechtsrahmen schaffen
  • die strategische Organisationsentwicklung unterstützen und
  • die Potenziale der Internationalisierung nutzen.
Diese und andere Aspekte wollen wir gemeinsam mit Ihnen als Experten und Multiplikatoren aus der schulischen Praxis, der Verwaltung sowie der Wissenschaft diskutieren und Zukunftswege aus der Sicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der bildungspolitischen Sprecher der Fraktionen
aufzeigen.


Termin:

34. VhU-Bildungsforum
26. Juni 2017 ab 11.00 Uhr
Haus der Wirtschaft Hessen in Frankfurt


Eine Anmeldung ist noch bis zum 25. Juni möglich!



Zum Referenten:


kielmansegg_portrait.jpgMatthias Graf von Kielmansegg

Ministerialdirektor im Bundesministerium für Bildung und Forschung


- Jahrgang 1965, verheiratet, drei Kinder

- Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, Bonn und Göttingen

- 1996 bis 1999 Senatskanzlei Berlin

- 1999 bis 2005 Planungsgruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, seit 2001 deren Leiter

- 2005 Wechsel ins Bundeskanzleramt, dort bis 2010 Leiter des Stabes Politische Planung, Grundsatzfragen, Sonderaufgaben

- 2010 bis 2014 Gruppenleiter im Bundeskanzleramt für Familien-Senioren-Frauen-Jugend, Bildung und Forschung, Angelegenheiten der Neuen Länder, Demographischer Wandel, Kirchen und Religionsgemeinschaften

- Seit 2014 Leiter der Abteilung Grundsatzfragen; Strategie; Digitaler Wandel im Bundesministerium für Bildung und Forschung


Agenda:


11:00 Uhr












Begrüßung

Jörg E. Feuchthofen, Geschäftsführer

Bildungs- und Gesellschaftspolitik der VhU


Digitalisierung in der Bildung
Matthias Graf von Kielmansegg

Bundesministerium für Bildung und Forschung


Fragen aus dem Publikum und Diskussion

Moderation: Matthias RustGeschäftsführer der

LAG SCHULEWIRTSCHAFT Hessen


12:30 Uhr










Bewertungen aus der Sicht der Fraktionssprecher
Bildungspolitik im Hessischen Landtag:

MdL Christoph Degen (SPD)
MdL Wolfgang Greilich (FDP)
MdL Armin Schwarz (CDU)
MdL Mathias Wagner (Bündnis 90/Die Grünen)


Schlusswort

Jörg E. Feuchthofen


13:00 Uhr
Erfahrungsaustausch mit Imbiss



Hierzu laden wir Sie herzlich ein!       

           

Weitere Informationen finden Sie im auf der rechten Seite hinterlegten Infoflyer!